TOMS: Changing a life begins with a single step.

Liebe TOMS, wir gratulieren euch zu der Auszeichnung “aktuell beliebtestes Produkt im Changemaker-Sortiment”! Innerhalb von 36 Verkaufstagen gingen 54 Paar Schuhe über den Ladentisch. Und davon profitieren direkt auch 54 Kinder in Südamerika, Asien oder Afrika. Grossartig, oder?!

Wir wollen es auf keinen Fall versäumen, allen Interessierten an dieser Stelle ein paar spannende Backgroundinfos zu TOMS weiterzugeben.

TOMS ist eine Schuhmarke aus den USA, die 2006 von dem damals 28-jährigen Blake Maycoski gegründet wurde. Nicht nur die Berufsbezeichnung auf seiner Visitenkarte ist etwas Besonderes “Chief of Shoe Giver”, sondern auch das Konzept ist weltweit einzigartig: für jedes verkaufte Paar Schuhe wird einem bedürftigen Kind ein neues Paar Schuhe geschenkt.

Die Idee entstand während einer Reise durch Argentinien. Maycoski war sehr betroffen von der Armut und dem Umstand, dass die Menschen teils nicht mal genügend Mittel hatten, ihren Kindern Schuhe zu kaufen. Kaum zurück in Kalifornien startete er sein Projekt “Shoes for a better Tomorrow” – und leitete daraus den Labelnamen TOMS ab.

Für das Design fand Maycoski seine Inspiration ebenfalls in Argentinien. Die von Gauchos getragenen, traditionellen Alpargata – das südamerikanische Pendant zu den europäischen Espadrilles – wurden zur Vorlage für die erste Kollektion.

Bis heute konnten bereits über 1 Million Kinder beschenkt werden! Was für ein Erfolg.

Das Konzept ist so aussergewöhnlich, dass auch einige Fragen entstehen. Darum veröffentlichte das Unternehmen jetzt den ersten „Giving Report“, in dem Fragen beantwortet werden wie: Wo wird gespendet?
Wo werden die Schuhe hergestellt?
Warum braucht man Schuhe? Wie schnell sind die Schuhe den Kindern wieder zu klein? Via nachstehendem Link gibt es den gesamten “Giving Report” in Deutsch als Download: TOMS GivingReport 2010 German

Über die Geschichte von TOMS gibt es auch ein Video.