Afroart

changeAfroart arbeitet mit lokalen Kunsthandwerkenden zusammen, um die Handwerkskunst in den Entwicklungsländern in Afrika, Asien und Lateinamerika hervorzuheben. Ein Grossteil des Afroart-Sortiments wird von Afroart Studio, dem Afroart-Designteam, entwickelt. Die Idee ist, Design als Werkzeug zu nutzen, um traditionelles Kunsthandwerk zu entwickeln und zu vermarkten und damit zur Schaffung von Arbeitsplätzen in den Regionen beizutragen, in denen das Kunsthandwerk derzeit die Haupteinnahmequelle darstellt. Auf diese Weise können einzigartige Handwerkstraditionen überleben, und die Kunden von Afroart erhalten Zugang zur weltweiten Handwerkskunst. Afroart importiert direkt von Kunsthandwerkenden oder über Fair-Trade-Organisationen.
makerAfroart wurde 1967 in Stockholm als Stiftung gegründet. Ziel war es, das Kunsthandwerk der Dritten Welt zu unterstützen. Anfänglich konzentrierte sich Afroart auf den afrikanischen Kontinent, später wurden auch Länder in Lateinamerika und Asien einbezogen. Die Idee, ein Geschäft in Stockholm zu eröffnen, entstand aus der Eröffnung der Rorke's Drift Art School in Südafrika. Die Lehrer der Schule, eine Gruppe schwedischer Kunstschaffenden, brachten neue Ideen ein, und die in der Schule entstandenen Werke, stiessen bald auf internationales Interesse. Afroart hat sich für die Verbreitung von Informationen über internationales Kunsthandwerk eingesetzt und an mehreren renommierten Ausstellungen teilgenommen. 2003 übernahmen 6 Textildesignende das Unternehmen.  
Herkunft: Afrika, Asien, Lateinamerika, Europa
Produkte:
  • Fair & Social
  • Handmade
  • Recycling
Toggle Info

Zeigt alle 5 Ergebnisse