Good Water Projekt: Water Kiosk

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Die Naturkosmetik-Marke Stop The Water While Using Me trägt den Appell zum Wassersparen im Namen und möchte dazu beitragen, behutsam mit dem kostbaren Gut umzugehen. Da Wassersparen alleine nicht ausreicht, setzt die Marke seit 2014 mit der Initiative GOOD WATER PROJECTS alles daran, Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Mit den intelligenten und nachhaltigen Projekten zur Trinkwassergewinnung, die durch Verkaufserlöse finanziert werden, schafft das junge Label die Verbindung aus Charity und Entwicklungsarbeit.

Anlässlich des Weltwassertags 2017 am 22. März 2017 startet Stop The Water While Using Me in Zusammenarbeit mit der Organisation WSUP (Water & Sanitation for the Urban Poor) das dritte Projekt der Initiative GOOD WATER PROJECTS. Das engagierte Team bringt mit der neuen Kampagne WATER KIOSK frisches Trinkwasser nach Andoharanofotsy, einem armen Viertel der Hauptstadt Madagaskars. Wasser ist in der Hauptstadt Antananarivo ein pures Luxusgut, denn auf der grossen Insel vor der südostafrikanischen Küste leben circa zwei Drittel der Bevölkerung ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser. Hier setzt das neue Projekt an: Durch den Anschluss an städtische Wasserleitungen kann das Versorgungsnetz in dem ärmeren Vierteln ausgebaut werden und die Einwohner können frisches, gefiltertes Trinkwasser gegen einen angemessenen, an die Lebensumstände angepassten Unkostenbeitrag in Kanister füllen. Das erspart lange Transportwege und reduziert Krankheiten um ein Vielfaches. Gemeinsam mit WSUP finanziert die Marke neben dem Bau des Kiosks auch entsprechende Hygiene- und Wartungsschulungen sowie Management-Schulungen für die zum Grossteil weiblichen Betreiberinnen der Wasser-Kioske.

«Solch ein Wasserkiosk kann pro Tag bis zu 5’000 Liter Wasser liefern, wodurch circa 500 einkommensschwache Personen und Familien in der näheren Umgebung langfristig mit frischem Trinkwasser versorgt werden.», freut sich Sylvie Ramanantsoa, WSUP Country Programme Manager. Die Kampagne WATER KIOSK ist nachhaltig auf mehrere Jahre angelegt und soll Hilfe zur Selbsthilfe leisten: «Die GOOD WATER PROJECTS sind unsere Herzensangelegenheit und vor allem das Projekt WATER KIOSK ist für uns eine neue, spannende Erfahrung. Neben der garantierten Wasserversorgung ermöglichen wir zusätzlich Arbeitsplätze und fördern somit nachhaltig die kommunale Ökonomie», fügt Kaya-Line Kunst, Geschäftsführerin von Stop The Water While Using Me, hinzu.

Zum Start des Projektes launcht Stop The Water While Using Me eine limitierte Edition der beliebten «Lemon Honey Seife» und bekennt damit Farbe. Die limitierte Good Water Projects Edition ist ab dem 22. März 2017 bei Changemaker online und in unseren Shops erhältlich. 10% des Erlöses aus den Verkäufen fliessen direkt in das Projekt.

Zu den vergangenen Projekten: 2014 startete das Label mit der Kampagne TANZANIAN SKY WATER mit dem Bau von Nebelnetzen im afrikanischen Tansania. Im Jahr 2016 brachte das Projekt DROP FOR CHANGE sauberes Trinkwasser an Kenias Schulen. Dank der Installation der speziellen Wasserfiltersysteme konnten sechs Schulen und mehr als 2’400 Schüler nachhaltig mit Trinkwasser versorgt werden. Mehr Infos darüber finden Sie hier.