Kokosöl

Bambuspflaster

von PATCH
Bambusfasern, 25 Pflaster

CHF 11.90

inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten

Versanddauer: ca. 4-5 Werktage

Verfügbarkeit: Vorrätig

  • Fair & Social
  • Eco-Friendly
  • Energy-Efficient

Die Kokosöl-Pflaster sind für die zukünftigen Öko-Krieger unseres Planeten entwickelt worden. Die Pflaster bestehen aus 100% Bio-Bambusfaser, angereichert mit Kokosöl in der Gaze, um Schrammen und Abschürfungen zu lindern und eine dauerhafte Unterstützung für empfindliche Haut zu bieten. Material: Patch Kokosöl Pflaster sind hypoallergen und perfekt für empfindliche Hauttypen, wie unsere Kinder. Hergestellt mit weicher Bio-Bambusfaser, eingebettet mit Kokosöl-Gaze und hypoallergenem druckempfindlichem Klebstoff (PSA). Der Klebstoff (PSA) besteht aus einer Kombination aus natürlichen Mineralien und Nanotechnologie (wie winzige Saugnäpfe), um sanft an der Haut zu haften, ohne Reaktionen zu verursachen.Vorteile: Kokosöl ist reich an Laurinsäure, eine Fett Säure mit Anti-viralen, Anti-Pilz-und entzündungshemmenden Eigenschaften. Es hilft, kleine Kratzer und Wunden zu lindern.

Herkunft: Australien
Produktion: China
Artikelnummer: 107603.03
Kategorien: ,
Dieses Produkt weiterempfehlen:

Das Unternehmen PATCH glaubt, dass die Reduzierung des ökologischen Fussabdrucks der Weg für die Zukunft ist und strebt an, ihren so klein wie möglich zu halten. Deswegen haben sie sich entschieden, bei der einzigartigen Pflaster-Produktlinie mit Bambus zu arbeiten. Bambus ist eine erneuerbare Ressource und wächst deutlich schneller als jeder Baum. Er braucht zudem wenig Wasser, erzeugt viel Sauerstoff und benötigt weder Pestizide noch Herbizide, um zu gedeihen. Darüber hinaus achten PATCH darauf, ausschliesslich natürliche Komponenten zu verwenden, die biologisch abbaubar sind. PATCH ist sich ihrer Verantwortung bewusst und spendet darum einen Teil des Gewinns aus PATCH-Verkäufen an Organisationen wie Sea Shepherd, die wie sie auf Nachhaltigkeit setzen und dafür Unterstützung benötigen.


PATCH wurde geboren, als James Dutton, Gründer von Nutricare, Australien, bemerkte, dass beim Versuch, die Wunden seines Sohnes zu versorgen, dessen Haut negativ auf die herkömmlichen Pflaster reagierte. Als er herausfand, dass es nicht nur bei seinem Sohn Charly Probleme gab, sondern ein hoher prozentualer Anteil der Weltbevölkerung keine normalen Wundverbände tragen kann, begann er zu forschen. James‘ Motivation, eine besser verträgliche Lösung zu finden, wurde dann durch seinen Sohn Xavier angetrieben, der es nicht mochte, wenn seine Blessuren mit Cremes behandelt wurden. So war letztlich der Wunsch nach einem Pflaster, das keine negativen Hautreaktionen verursacht und gleichzeitig beim Heilungsprozess von Wunden hilft, der eigentliche Grund für die Erfindung von PATCH.